Startseite | Magazine | Oh my Mind

Oh my Mind

Im Rausch der Selbstzweifel

Selbstzweifel, wer hat die nicht, denke ich mir und weiß, dass dieser Gedanke nicht mehr hilft als ein Regenschirm bei einem stürmischen Unwetter. Mein Gewissen mit Floskeln zu beruhigen ist eine Art Prokrastinieren. Das ungute Gefühl noch eine Weile vor mir herschieben, bis ich gegen eine Wand stoße, es mich überfällt und auffrisst. Dramatische Worte für eine Sache, die wohl jedem ab und an passiert.

Headerbild Tattoos und ihre Nebenwirkungen

Tattoos und ihre Nebenwirkungen

Ja Tattoos haben schon längst kein Knasti Image mehr und trotzdem verleihen sie einem immer noch eine ganz eigene Kategorie. Denn tätowiert zu sein, bedeutet nicht nur Tinte unter der Haut zu tragen, sondern für die meisten auch der Ausdruck der eigenen Persönlichkeit in Form von Körperkunst. Genau wie bei Piercings, nur dass die leichter wieder verschwinden können. Tattoos dagegen bleiben.